Eindrücke vom Innovationsforum von Accenture

Das Geheimnis von Innovation besteht nicht darin, die schönsten Produkte zu entwickeln, sondern die Technologie so zu gestalten, dass sie von den Menschen akzeptiert wird. Den gewinnbringenden Einsatz von Artificial Intelligence im Business betrachteten die knapp 300 Gäste beim InnovationsForum am 31. März in München noch mit gemischten Gefühlen.

 

 

 

Reporten wir in Zukunft an Robo-Chefs statt an Vorgesetzte aus Fleisch und Blut? Wer hat im Notfall das Steuer in der Hand, Mensch oder Maschine? Wie intelligent können Computer werden? Auch, wenn selbstfahrende Autos und intelligente Roboter uns bald den Großteil unserer Arbeit abnehmen, in einem Punkt ist der Mensch jeder Innovation (noch?) weit voraus: soziale und emotionale Intelligenz. Wir berichten vom Accenture InnovationsForum mit kurzen Einblicken:

Martin Wild, Chief Digital Officer bei MediamarktSaturn Retail Group konnte Anfang März den Retail Technology Award vom EHI Retail Institute in Empfang nehmen. Diese Auszeichnung galt dem Service-Roboter Paul, der Kunden in der Ingolstädter Filiale begrüßt und eintretende Kunden fragt, was sie suchen, um sie dann in die richtige Abteilung zu führen. Dies käme sehr gut an. Gleichzeitig sieht er in der Auszeichnung auch eine Anerkennung für den internen Wandel innerhalb der Firma in den letzten fünf Jahren.

Roland Weiss. Group Research Portfolio Manager bei ABB, erwartet eine bessere Mensch-Maschine-Zusammenarbeit. Dies sei ersichtlich an der überall erkennbaren Entwicklung. Wurden Roboter anfangs noch in Käfige gesperrt, um Menschen nicht zu verletzen, sind sie nun häufig daraus befreit. Man könne Roboter nun anfassen und bewegen, nicht nur zum Anlernen sondern auch in der späteren Zusammenarbeit. Augmented Reality wird dazu führen, dass sich Mensch und Maschine in Zukunft noch besser verstehen.

Weitere Referenten waren Professor Wolfgang Wahlster, Direktor des German Research Center for Artificial Intelligence, Holger Kömm, Director Data Science Lab bei der adidas Group, Jens Redmer, Principal New Products bei Google u.v.a.m.