Bewegtes Neues!

Der Jahresanfang ist immer auch die Zeit, neue Vorsätze auszuprobieren, neue Verhaltensweisen in die Tat umzusetzen. Dies gilt auch für das Thema Anti-Aging. Gut, dass man hierfür nicht viel benötigt, weniger als bislang angenommen.

Um bis zu 17 Jahre lässt sich das Leben verlängern, wenn man Alkohol und Zigaretten meidet und den richtigen Mix aus Ernährung und Bewegung für sich findet und praktiziert.

DER SPIEGEL 1 / 2018 beschäftigt sich in dem Artikel „Das Schicksal in unserer Hand“ mit diesem Thema. Die Kern-Erkenntniss aus diesem Artikel möchte ich hier wiedergeben:

Die Ausrede „meine Gene“ gilt nur sehr eingeschränkt. Diese Erkenntnis präsentierte das „New England Journal of Medicine“: Ganz gleich, ob die Menschen ein eher gutes oder eher schlechtes Gen-Muster hatten – durch einen gesunden Lebensstil konnten sie das individuelle Krankheitsrisiko nahezu halbieren. Und ein gesunder Lebensstil ließ sich erreichen, wenn die Probanden mindestens drei von vier Punkten erfüllten: nicht rauchen, nicht fettleibig sein, sich regelmäßig körperlich bewegen, sich ausgewogen ernähren.

Der Verzicht aufs Rauchen hat den größten Effekt auf unsere Gesundheit. Eine Frau, die jeden Tag mehr als zehn Zigaretten am Tag raucht, verliert 7,3 Jahre; ein Mann sogar 9,4 Jahre. Wer bis zu zehn Zigaretten am Tag raucht, muss etwa fünf Jahre früher sterben. Alles Durchschnittswerte versteht sich.

Bewegung ist ein Wundermittel. Sobald ein Mensch körperlich aktiv ist, kommt es zu physiologischen Veränderungen, die pharmakologische Wirkung haben. Körperliche Aktivität scheint tatsächlich ein Zaubermittel zu sein: für Gesunde, die Krankheiten vorbeugen möchten, ebenso für Kranke, die wieder gesund werden wollen.

Quelle: DER SPIEGEL 01 / 2018 S. 90 - 97

Eine gute Basis für einen neuen (bewegten) Lebensstil kann der mesana 48 h Check-Up von Corvolution sein, den wir in unserem Portfolio haben und vertreiben. Dieser Check-Up analysiert in 48 h 16 Gesundheitsparameter des Menschen und ist für für den individuellen Einsatz, aber vor allem acuh gefördert über das betriebliche Gesundheitsmanagement einsetzbar.

Informationen finden Sie unter: www.software-innovation-bridge.de/digital-health/mesana/ und in unseren regelmäßigen kostenlosen Webinaren.

Ich wünsche uns allen ein bewegtes Neues!