Musikalischer Auftakt

In 2015 war sehr viel über Flüchtlinge berichtet worden, auch über Gewalt. Elend und Gewalt gibt es auch in anderen Regionen der Welt, zum Beispiel in Brasilien. Wir wollen unseren Blog in 2016 mit einem Aufruf für „Musik gegen Gewalt“ starten.

„Musik gegen Gewalt“ war auch der Grund für Roney Marczak, Geigenvirtuose aus Londrina-Paranà (Brasilien), nach 14 Jahren in Deutschland und der Schweiz, in denen er Meisterkurse bei namhaften Künstlern, wie Max Rosthal, Shmuel Ashkenasi, Tibor Varga und Joseph Silverstein absolvierte und mehrere Auszeichnungen gewann, zurück in sein Heimatland zu gehen und dort die Musikschule Sol Maior zu gründen.

„Es gibt sehr viele Talente hier“, sagt er, „aber auch sehr viel Elend.“ Und: „Musik ist das beste Mittel gegen Gewalt“. Roney und seine Schule, an der 300 Kinder und Jugendliche aus armen Verhältnissen ohne staatliche Unterstützung unterrichtet werden, holen die Kinder von der Straße und geben ihnen eine Perspektive.

Derzeit ist Roney Marczak und seine Gruppe Quarteto Descobertas wieder in der Schweiz, um auf seine Schule aufmerksam zu machen und finanzielle Unterstützung zu sammeln. Folgende Termine ermöglichen es, Ihn, seine Gruppe und seine Musik kennen und schätzen zu lernen:

08. Januar um 20:00 Uhr im La Cappella, Berns erste Adresse für Chanson und Kabarett

10. Januar um 17:00 Uhr in der Französischen Kirche in Murten

17. Januar um 19:00 Uhr in der Französischen Kirche in Bern

Einen ersten Eindruck können Sie erhalten unter: https://www.youtube.com/watch?v=I25DMcrBZ1A

Software Innovation Bridge unterstützt Sol Maior und deren Ideen finanziell.

 

 

Fotografie: Wolfgang Wick, www.buero-magenta.de